Wie Privatversicherte für mehr finanziellen Spielraum im Alter sorgen können

Was viele gar nicht wissen: Die Beiträge zur privaten Krankenversicherung (PKV) steigen langsamer als die zur gesetzlichen (GKV). So betrug die durchschnittliche jährliche Beitragssteigerung in der PKV in den letzten zehn Jahren 3,05 Prozent, in der GKV dagegen 3,28. Trotzdem muss jeder Privatversicherte sich darüber im Klaren sein, dass sein Beitrag im Rentenalter deutlich höher liegen wird als heute.

Zur Vorsorge bieten die meisten Versicherer – neben den obligatorischen Alterungsrückstellungen, die die PKV-Anbieter im Gegensatz zu den Krankenkassen auf die hohe Kante legen müssen – Beitragsentlastungstarife an. Deren Prinzip: Man zahlt heute einen höheren Beitrag, im Alter dann einen niedrigeren. „Vorsorgesparen über den Versicherer“ gewissermaßen. Doch lohnt sich das überhaupt im Vergleich mit anderen Vorsorgevehikeln?

Wie Modellrechnungen zeigen, kann es sich tatsächlich lohnen. Denn die Beiträge können zu 83 Prozent steuerlich geltend gemacht werden. Bei Angestellten kommt begünstigend hinzu, dass der Arbeitgeber in der Regel die Hälfte übernimmt.

Erstinformation

Erstinformation

Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht gemäß § 11 VersVermV

Kontaktdaten:

WIRTSCHAFTSBERATERTEAM BERLIN
Horst Kottenhagen
Cunostr. 50
14193 Berlin

Telefon: 0308259073
Telefax: 0308254726
E-Mail: info@kostensenken.net
Webseite: https://www.kostensenken.net/

Tätigkeitsart:

Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach § 34 d Gewerbeordnung (GewO)

D-9ESG-8X0RX-39

Finanzanlagenvermittler mit einer Erlaubnis nach § 34 f GewO

D-F-107-RVLR-97

Immobiliardarlehensvermittler mit einer Erlaubnis nach § 34 i GewO

DW-107-RGTK-05

Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 GewO:

Industrie- u. Handelskammer Berlin
Hardenbergstr. 16-18
10623 Berlin
Telefon: 030 315 10 0
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Zuständige Registrierungsbehörde:

Industrie- u. Handelskammer Berlin
Hardenbergstr. 16-18
10623 Berlin
Telefon: 030 315 10 0
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)

Offenlegung direkter oder indirekter Beteiligungen über 10% an Versicherungsunternehmen oder von Versicherungsunternehmen am Kapital des Versicherungsvermittlers über 10%:

Der Versicherungsvermittler hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.

Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals am Versicherungsvermittler.

Streitschlichtungs- und Beschwerdestellen

Zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten oder Beschwerden stehen Ihnen folgende Beschwerdestellen zur Verfügung:

www.ombudsstelle-geschlossene-fonds.de